Saunakübel – so gelingt der Aufguss in der Sauna

Oft hört man, dass der Besuch einer Sauna nur dann ein entspanntes Gefühl vermittelt, wenn in der Sauna alles nötige bereit liegt, steht oder hängt.

Woraus besteht denn das ganze Zubehör? Der Frage wollen wir auf den Grund gehen und fangen mit dem Saunakübel an, den man auch Aufgusseimer oder Saunaeimer nennt. Er wird immer dann gebraucht, wenn ein Aufguss gemacht werden soll, was in einer finnischen Sauna immer geschieht. Das Wasser wird mit dem Saunakübel in die Sauna Kabine genommen und steht da, bis der Bedarf nach einem Aufguss vorhanden ist.

Saunakübel darf nicht fehlen

Der schicke Saunakübel darf nicht fehlen, eine Sauna ohne ihn ist keine vollständige Sauna. Das Aufgusswasser könntest Du auch in Töpfen oder Eimern lagern, doch das ist kein Saunieren nach finnischer Art. Saunakübel aus Holz sind Tradition und wer Wert auf das Aussehen legt, wird sich dem anschließen um klassisch saunieren zu können.

Das Outfit eines klassischen Saunakübels

Die ersten Sauna Kübel wurden aus Holz gefertigt. Es werden die Holzleisten kreisförmig um den runden Holzboden gelegt, wie bei einem Holzfass. Dann werden sie am unteren Rand des Kübels mit einer Nut befestigt. Da die Holzleisten jetzt aufrecht stehen, werden um sie herum zwei Holz- oder Metallringe gelegt, die den Rohbau zusammenhalten.

Der Umfang des künftigen Saunakübels wird meist nach oben zunehmen und dadurch verbreitert sich der Durchmesser. Das macht es möglich, dass die Ringe nach oben hin wirklich stramm das Holz zusammenhalten, wenn sie nach oben fest geklopft werden und nicht mehr verrutschen. Die Ringe unterscheiden sich im Durchmesser, wobei der untere und kleinere für Stabilität sorgt und der andere, größere dafür, dass die Leisten des Saunakübels zusammengehalten werden.

Bei den Holzleisten sind ein oder zwei dabei, die etwas länger sind. Eine längere Leiste wird als Haltegriff verwendet. Werden zwei eingesetzt, bringt man sie gegenüber liegend an. Nach dem Zusammenbau des Saunakübels werden sie als Befestigung für den Griff eingesetzt (oft ein kräftiges Hanfseil). Die Holzart entscheidet, welche Mittel eingesetzt werden können, um sie haltbarer zu machen.

Holz ist das traditionelle Material, während moderne Saunakübel des Öfteren aus Aluminium oder Edelstahl bestehen. Der Griff sollte aus Holz hergestellt werden, der Verbrennungsgefahr wegen.

  • Kupfer Saunakübel

Der Saunakübel aus Kupfer ist im neuen Zustand ein Eye Catcher und es hält sich das Gerücht, dass er pflegeleicht ist und trotzdem immer schön bleibt. Leider ist die Realität anders. Kupfer bekommt nach Gebrauch schnell Flecken, wenn der Kübel danach nicht von Innen und Außen konsequent getrocknet wird. Da hilft kein gründliches trocknen, mit der Zeit verfärbt sich der Eimer immer mehr, bis er ein dunkles Braun angenommen hat. Das kann durch vorheriges versiegeln oder lackieren verhindert werden. Kupfer wird sehr heiß und sollte mit Holzgriffen versehen sein.

  • Saunakübel aus Edelstahl

Der Edelstahleimer ist recht unproblematisch, was seine Reinigung betrifft und sein Out-Fit. Das verändert sich nicht und halten tut er Ewigkeiten, Holzgriffe sollten verfügbar sein.

  • Holz Saunakübel

Unter den Saunaeimern der Klassiker, wie oben bereits erwähnt. Verbrennungen finden nicht mehr statt. Da Holz Wärme schlecht leitet, bleibt der Saunakübel immer kühl und es passt einfach besser in eine Sauna. Wird das Holz feucht, dehnt es sich, wenn es trocknet zieht es sich zusammen und der Saunaeimer wird undicht. Das Holz nimmt auch die gebrauchten Saunadüfte auf. Wird dieses nicht ausreichend gereinigt, beeinträchtigt es folgende Saunagänge.

Beide Beeinträchtigungen können mit einem Saunakübel-Einsatz aus Kunststoff ausgeschaltet werden. Es gibt sie zum Nachrüsten, sie werden auch schon mit montiertem Einsatz angeboten.

  • Der Saunakübel aus Kunststoff

Hat in einer Sauna nichts zu suchen!!

Das Saunaeimer – Set

Wer sich einen Saunakübel zulegt, wird sich sehr wahrscheinlich ein Set kaufen, wo eine passende Saunakelle dabei ist. Mit irgendetwas muss ja das Wasser ja vom Kübel auf die Steine transportiert werden. Das sollte niemals mit offenen Händen geschehen, immer eine Saunakelle benutzen

Was beim Kauf eines Saunakübels zu beachten?

Das hängt davon ab, ob Du bereits eine fertige einrichtete Sauna hast und nur einen passenden Saunakübel suchst oder Deine Sauna komplett neu einrichten möchtest. Wird nur ein Saunakübel benötigt, kannst Du aus verschiedenen Hölzern, handverlesene Produkte erwerben. Möchtest Du einen hellen Saunakübel. Dafür ist Kiefernholz sehr geeignet, zumal es noch eine schöne Maserung besitzt. Lärche und Bambus sind sehr begehrt bei den mittleren Brauntönen und wer einen dunklen Saunakübel möchte, dem stehen sie aus Kambala Holz und dem schwarzähnlichen Balsaholz zur Verfügung. Natürlich werden auch bei den Eimern aus Metall hochwertige und verschiedene Modelle angeboten. Es sind stets passende Aufgusskellen vorhanden, die visuell zu Deinem Saunakübel passen.

Beim Kauf ist es wichtig auf die Kapazität des Saunaeimers zu achten und zu wissen, wieviel Liter er aufnimmt. 4 Liter reichen für eine kleine Sauna für 2 Personen. Größere Saunen sollte Saunakübel mit bis zu 10 Liter Wasser haben, die auch als Fußbad verwendet werden können.

Also auch hier die optimale Auswahl. Doch weil das Wasser im Saunakübel eine wichtige Rolle spielt, ist bekannt das Wasser auf Dauer allen Saunakübeln aus Holz schadet.. Imprägnieren hält auch nur einen gewissen Zeitraum.

Drei Möglichkeiten Abhilfe zu schaffen:

  • Die höchste Lebenserwartung hat der Metalleimer, der aber visuell nicht an einen Saunakübel aus Holz heranreicht.
  • Sauna Aufgusseimer aus wasserresistentem Holz, der dem Wasser zwar länger, aber nicht ewig trotzt. Er ist aber gut für das Aussehen der Sauna und wertet sie auf.
  • Eine Kombination aus guter Optik und langer Lebensdauer. Viele unserer Saunakübel bestehen aus Holz und zum Lieferumfang gehört ein Kunststoffeinsatz für das Wasser.
    Er wird in den Saunakübel eingesetzt, sodass das Holz trocken bleibt. Eine gute Ausweichmöglichkeit, falls die Qual der Wahl besteht.

Für Saunaneulinge haben wir etwas Neues in unserem Angebot, wenn sie auf der Suche nach einem kompletten Set sind. Das gilt auch für Saunafreunde, die ihre Sauna komplett neu ausstatten wollen.

Warum lange nach passenden Einzelteilen suchen, wenn man in den Starter Sets, alles findet, was für einen typischen nordischen Saunagang erforderlich ist.

Dabei ist der Saunaeimer aus Lärche und dazu gibt es den passenden Einsatz aus Kunststoff und eine Saunakelle aus Holz. Dazu gibt es noch drei Saunaduftkonzentrate, um mit den Aufgüssen ein schönen Duft zu verabreichen.